• EINEN ALTEN BAUM
    VERPFLANZT MAN NICHT.

    Danz Consult Pflegedienste Kassel

    Danz Consult Pflegedienst Kassel

Eine kluge Pflegedienstinhaberin mit Herz

Eva Hillebrecht

Eva Hillebrecht ist ein humorvoller Mensch. Sie lacht gern. Sie interessiert sich für gesellschaftliche Entwicklung in unserem Land, und dabei nicht ausschließlich für die großen Fragen in dieser Zeit. Nein, sie will auch wissen, wie es den Menschen geht, mit denen sie täglich zu tun hat.
Wissenschaftlich ausgedrückt würde man hier von einer ausgeprägten Fach- und Sozialkompentent sprechen. Umgangssprachlich heißt das, sie ist ein Mensch „wie du und ich“. Sie liebt ihre Stadt Kassel über alles und sie ist eine ausgesprochene Hundeliebhaberin.
Vielleicht fragt sich der Leser an dieser Stelle, warum erwähnt das der Autor? Gehört das hierher, wenn es darum geht, einen Pflegedienst zu beschreiben? Die Antwort lautet: Ja. Auf jeden Fall. Warum? Weil man nur so tatsächlich erfährt, wie das eigentliche, das wahre Gesicht des Pflegedienstes und seiner Inhaberin aussieht, ob man sich ihnen wirklich anvertrauen kann, selbst dann, wenn es um sensible Bereiche des menschlichen Zusammenlebens geht. Kurzum, es ist wichtig die Menschen zu kennen, die dort arbeiten.

Individuell pflegen heißt
sich kümmern

„Gut zu pflegen und zu betreuen heißt zuallererst, sich auf den Menschen einzulassen, ihm zuzuhören, die Angehörigen mit ins Gespräch einzubeziehen. Nur so können wir die jeweiligen individuellen Wünsche und Bedürfnisse ausloten“, sagt Eva Hillebrecht.
Sie macht in diesem Zusammenhang deutlich, dass kein Pflegedienst jedem Menschen alles erfüllen kann, sondern:
„Wir hören genau zu, machen eigene Vorschläge, wecken Bedürfnisse. Anschließend müssen wir einen Strich darunter ziehen, um zu sagen, was das an Aufwand bedeutet.“
Eva Hillebrecht spricht hier eine klare Sprache, denn sie weiß, dass die Kranken- und Pflegekassen bei weitem nicht alles an Kosten übernehmen, was sich die Pflege- und Hilfsbedürftigen und deren Angehörige vorstellen.
„Wir beraten hier sehr intensiv, gehen auf die Menschen, die uns vertrauen sehr sensibel ein und versuchen dann, das Beste herauszuholen, ganz im Sinne der zu Pflegenden und deren Angehörige“, erklärte sie.

Das Team ist das Rückgrat des Pflegedienstes Danz Consulting

Eva Hillebrecht weiß, dass sie sich auf ihr Team verlassen kann.
„Ohne die Unterstützung meiner Mitarbeiter könnten wir das alles hier nicht umsetzen, und zwar in einer ansprechenden Qualität in der Pflege- und Betreuungsarbeit. Natürlich, es gibt auch mal Meinungsverschiedenheiten oder Probleme, die einfach geklärt werden müssen. Da reden wir auch nicht drum herum. Aber wir tun das mit dem nötigen Respekt und der gegenseitigen Wertschätzung. Kurzum, die Atmosphäre im Team ist offen und konstruktiv“, sagt sie.
Kommunikation, miteinander reden, füreinander min schwierigen Situationen da sein, darauf kommt es Eva Hillebrecht an und das macht ihrer Meinung nach auch die Stärke ihres Teams aus.
Ein Artikel von Dr. Uwe Müller